Rechtsschutzversicherung

 

Die Rechtsschutzversicherung bietet die Möglichkeit, die Interessen der Versicherten durchzusetzen, ohne dass die Kunden viel Geld für Gerichtskosten, Begutachtungen oder Anwälte bezahlen müssen, weil die Versicherung diese Kosten übernimmt. Die Versicherung erbringt bis zu einer vereinbarten Summe folgende Leistungen: Es werden die gesetzlichen Anwaltsgebühren, Honorare für Sachverständige und die Zeugengelder bezahlt. Zudem kommt die Versicherung für Gerichtskosten, Strafkautionen bis zu einem bestimmten Betrag und eventuell anfallende Kosten des Gegners auf. Die Versicherung gilt aber nicht bei vorsätzlich begangenen Verstößen gegen das Recht.