Personalausweis

 

Der Personalausweis ist eine von der Personalausweisbehörde ausgestellte Urkunde, die die Identität einer Person feststellt. Gemäß den derzeit geltenden gesetzlichen Bestimmungen sind Personen über 16 Jahre dazu verpflichtet, ihren Personalausweis stets bei sich zu tragen, um ihn vorweisen zu können, wenn eine Behörde oder die Polizei dies verlangt. Personen, die sich durch seelische, geistige oder körperliche Defizite kaum in der Öffentlichkeit aufhalten, sind vom Besitz eines Personalausweises befreit. Es dauert ungefähr drei bis sechs Wochen, um einen Personalausweis ausstellen zu lassen. Ein Personalausweis wird als gültig betrachtet, wenn er ein aktuelles Foto, eine Seriennummer, den Vor- und Nachnamen, gegebenenfalls den Künstlernamen oder Doktorgrad, die Unterschrift, den Geburts- und Wohnort, Geburtstag, Augenfarbe, Staatsangehörigkeit und die Körpergröße des Inhabers enthält. In dem Fall ist der Personalausweis zehn Jahre lang gültig. Sofern der Inhaber des Ausweises unter 26 Jahre ist, beträgt die Gültigkeit nur fünf Jahre. Ein vorläufiger Personalausweis ist für drei Monate gültig. Der Personalausweis wird nicht verlängert, sondern der Ausweisinhaber ist dazu verpflichtet, bevor der Personalausweis abgelaufen ist, einen neuen Ausweis bei der zuständigen Personalausweisbehörde zu beantragen.