Millionenkredit

 

Ein Millionenkredit ist nach rechtlicher Definition laut deutschem Gesetzt dann zustande gekommen, wenn ein Kreditbetrag in Höhe von mindestens 1,5 Millionen Euro an einen Kreditnehmer bezahlt oder zur Verfügung gestellt wird. Zum Schutz für die Kreditgeber und Banken muss ein Kredit dieser Höhe vierteljährlich bei der Bundesbank gemeldet werden. Dies geschieht, um die Verschuldung bei allen Banken in Deutschland abzufragen.