Geldkarte

 

Bei Geldkarten handelt es sich um eine bequeme bargeldlose Bezahlung kleiner Geldbeträge, ohne dafür eine persönliche Identifikationsnummer (PIN) benutzen zu müssen. Nach der Aufladung am Geldautomaten erlaubt sie ihrem Besitzer, ohne dass diese eine Authentifizierung vorweisen muss, bei mittlerweile recht vielen Stellen ohne dickes Portemonnaie und mit lästigem Wechselgeld zu bezahlen. Damit reicht allerdings schon ihr bloßer Besitz aus, um eine Ware zu bezahlen. Es besteht das gleiche Risiko wie bei einer Bargeldbezahlung. Verliert man sein Bargeld, hat man keinen Anspruch auf Rückerstattung. Gleiches gilt für die Geldkarte; schwieriger ist hingegen die kontogebundene Geldkarte, die direkt vom Konto aus aufgeladen werden kann, was bei Verlust zu einer unmittelbaren Sperrung des Kontos führt.