Gebäudeversicherung

 

Eine Gebäudeversicherung sichert die im Vertrag festgelegten Gebäude, Garagen und andere Nebengebäude finanziell gegen Schäden ab. Diese Versicherung sichert Schäden durch Feuer, Sturm sowie Hagel und Schäden durch Leistungswasser ab. Es gibt aber auch Gebäudeversicherungen, die weitere und andere, zusätzliche Schäden versichern. Es handelt sich bei der Gebäudeversicherung um eine Dynamisierung, da sich der Versicherungsbetrag nach dem Gebäudewert richtet. Darüber hinaus ist der Betrag auch abhängig von der Bauartklasse, dem Bauort und der Gebäudenutzung. Neben der privaten gibt es aber auch die gewerbliche Gebäudeversicherung, bei der gewerblich genutzte Gebäude neben Feuer, Hagel, Sturm und Leitungswasserschäden auch gegen andere Risiken wie Streik, Erdbeben oder innere Unruhen versichert werden können. Die Versicherungssumme kann bis zu 2,5 Millionen Euro betragen. Damit der Versicherungsnehmer nicht unterversichert ist, hat das Versicherungsunternehmen die Pflicht, eine ordentliche Versicherung zu bieten. Weil es in der heutigen Zeit immer öfter zu teilweise schweren Unwetterschäden kommt, ist eine solche Gebäudeversicherung ein sehr empfehlenswerter Versicherungsschutz.