Gebäudeversicherung 1914er Wert

 

Der Wert 1914 bzw. der Gebäudeversicherungswert 1914 ist der Faktor der Verteuerung eines Gebäudeneubaus seit dem Jahre 1914. Er wird für Feuer, Leitungswasser, Regen- oder Hagel-Schäden bzw. die Prämienberechung für die Gebäudeversicherung benötigt. Er berechnet sich aus dem Hundertfachen des Quotienten des Neubauwertes in Euro und dem jeweils aktuellen Baupreisindex des Statistischen Bundes- oder Landesamtes und wird als Goldwert von 1914 angegeben. Dies war das letzte Jahr, in dem die Baupreise stabil waren. Diese Stabilität ging mit dem Ersten Weltkrieg verloren. Der 1914er Wert kann bei einem Wechsel der Gebäudeversicherung auf der letzten Rechnung oder auf dem Versicherungsschein nachgelesen werden. Die Kosten für die Gebäudeversicherung sind von dem Preis des Gebäudes abhängig. Um eine Unterversicherung zu vermeiden, sollte nach Anbzw. Umbauten oder Renovierungen der Wert 1914 neu berechnet werden.