Eigenkapital

 

Kurz- und mittelfristig verfügbare Geldmittel und Anlagen wie Aktien, Fondanteile und Festgelder gelten als sogenanntes Eigenkapitel, die der Kreditnehmer einbringen muss (20 – 30 Prozent). Bestehen Verbindlichkeiten, wie zum Beispiel ein Autokredit, müssen diese bei der Errechnung des Eigenkapitals abgezogen werden. Bei längerfristig gebundenen Guthaben ist abzuwägen, ob diese zur Berechnung des Eigenkapitals hinzugezogen werden sollten.