Akzessorietät

 

Die Akzessorietät ist der Gegensatz zur Fiduziarität. Bei beiden Begriffen handelt es sich um Wörter aus der juristischen Fachsprache. Sie beschreiben die Sicherheit, die eine Forderung (zum Beispiel ein Kredit) absichert. Im Gegensatz zur Fiduziarität erlischt bei der Akzessorietät nach erfüllen der Forderung auch die Sicherheit. Das ist die so genannte strenge Akzessorietät. Sicherheiten, die akzeptiert werden sind zum Beispiel, eine Bürgschaft, eine Hypothek, oder eine Verpfändung von beweglichen Dingen, Forderungen oder Rechten.