Tipps rund um Kredite

 

Kredite ermöglichen die sofortige Finanzierung von großen Wünschen sowie von kleinen alltäglichen Anschaffungen, die man auf Anhieb nicht bar bezahlen kann. So kann man beispielsweise bereits im eigenen Haus oder in der eigenen Eigentumswohnung leben, obwohl man die Abzahlung erst in 20 Jahren abschließen kann. Der Kreditgeber überlässt dem Kreditnehmer daher für einen vorher festgelegten Zeitraum eine bestimmte Summe an Geld, die er für seine Anschaffung einkalkuliert hat. Heutzutage gehören Kredite zum Alltag dazu und werden weltweit immer wieder in Anspruch genommen.

Mit Krediten werden kleine Dinge wie Waschmaschinen, oder der Traumurlaub ebenso bezahlt wie große Dinge, beispielsweise das Traumhaus oder ein neues Auto. Ist ein Kredit gut ausgearbeitet und optimal auf die finanzielle Situation des Kreditnehmers abgestimmt, stellt der nur eine geringe monatliche Belastung dar. Es existieren verschiedene Kreditvarianten, die sich in der Höhe der geliehenen Summe, der vorhandenen Sicherheiten, der Zinsen und anfallenden Gebühren sowie der Rückführungsart unterscheiden. Deshalb sollte man Kreditangebote sowie Kreditanbieter genau prüfen und Vergleiche anstellen, bevor man Kredite tatsächlich abschließt.

Zu Beginn sollte man sich immer fragen, ob Kredite wirklich notwendig sind. Danach sollte man die Kredithöhe genau festlegen und gleichzeitig kalkulieren, wann man den Kredit zurückzahlen kann. Auch der monatliche Rückzahlungsbetrag sollte im Hinblick mit den finanziellen Möglichkeiten bestimmt werden. Danach sollte man sich über die verschiedenen Kreditvarianten informieren und für diejenige entscheiden, die am besten zur Finanzierung der eigenen Wünsche passt. So gibt es beispielsweise spezielle Kredite für Studenten, Rentner und Beamte, die besondere Konditionen anbieten.

Am Ende gilt es, den passenden Anbieter für den gewünschten Kredit sowie die besten Konditionen zu finden. Wichtig ist es, den effektiven Jahreszins der Angebote zu vergleichen, da dieser die Zinsen, die Gebühren und die eventuelle Provision miteinander kombiniert. Die Unterschiede der einzelnen Anbieter können enorm ausfallen. Besonders hilfreich und bequem ist es, dass viele Kreditgeber eine Onlinefunktion zur Berechnung von Krediten anbieten und es sogar möglich ist, Kredite online abzuschließen. Einer der am meisten genutzten Kredite ist der Ratenkredit, der auch als Privatdarlehen oder Anschaffungsdarlehen bekannt ist. Kredite wie diese sind für alle Banken Standard.

Heutzutage werden diese Kredite nicht nur für die bereits erwähnten Konsumgüter wie Möbel und neue Küchen, sondern auch für teure Urlaube oder sogar die Bezahlung von Schönheitsoperationen abgeschlossen. Teilweise werden diese Kredite auch für Umschuldung, das heißt für die Aufhebung eines überzogenen Dispositionskredites verwendet. Die Rückzahlung eines Ratenkredites erfolgt mittels gleich bleibender, monatlicher Raten, wobei mit der Endzahlung die gesamten Schulden beglichen sind. Es kann eine Summe zwischen 1500 und 25.000 EUR finanziert werden.

Die Laufzeit dieser Kredit schwankt zwischen 12 und 72 Monaten. Abgesehen von der Gehalts- oder Lohnbescheinigung verlangen Kreditinstitute keinerlei Sicherheiten für diese Kredite, so dass man von einem Blankokredit spricht. Lediglich bei der Finanzierung eines Kraftfahrzeuges wird eine Sicherheitsübereignung vereinbart, die eine Sicherheit für die Bank darstellt. Die Kosten für Kredite können sehr unterschiedlich sein. Sie richten sich nach dem Betrag, dem Zinssatz, der Bearbeitungsgebühr und den zusätzlich anfallenden Kosten. Meist sind die Zinsen höher als bei einer Baufinanzierung, jedoch ungleich niedriger als bei einem Dispositionskredit